Trägerschaft
Kanton St. Gallen
Kanton Appenzell-Ausserrhoden
Kanton Appenzell-Innerrhoden
Fürstentum Liechtenstein

Veranstaltung zum Weltsuizidpräventionstag am 10. September 2019

Am 10. September 2019 nahmen über 350 Personen an der Veranstaltung zum Weltsuizidpräventionstag in der Kantonsschule am Burggraben in St.Gallen teil. Thematisiert wurde, wie kleinere und grössere Krisen im Leben gemeistert werden können und wo Betroffene und ihr Umfeld Unterstützung finden. Der Anlass richtete sich an Jugendliche, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und andere Fachpersonen, die mit Jugendlichen arbeiten sowie alle weiteren Interessierten. Es war ein grosser Erfolg.

Präsidialjahr mit Fokus auf die Psychische Gesundheit

„Wie geht’s dir?“ Unter dieses Motto stellt Heidi Hanselmann ihr Präsidialjahr. Die St.Galler Regierungspräsidentin möchte die Bevölkerung in den nächsten Monaten für die psychische Gesundheit sensibilisieren.

Meilenstein im KIG III – Projekt

Am 09.04.2019 haben die Projektverantworlichen im Landratsamt Lindau mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung zur Umsetzung einer Netzwerkkarte einen Meilenstein im Projekt „Kinder im seelischen Gleichgewich – KIG III“ gesetzt.

Das Ostschweizer Forum an der OFFA 2019

Auch 2019 war das Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit wieder an der Frühlingsmesse OFFA in St.Gallen präsent. An der Sonderschau „pre-event“ unter dem Patronat des Gesundheitsdepartements St.Gallen erhielten die Besucherinnen und Besucher viele Tipps und Anregungen.

Empfehlungen zur frühen Kindheit

Die Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz hat Empfehlungen zur Förderung der psychischen Gesundheit in der frühen Kindheit veröffentlicht. Die Broschüre möchte Fachpersonen dabei unterstützen, Voraussetzungen für die Stärkung der psychischen Gesundheit von jungen Kindern mit Eltern und weiteren Bezugspersonen zu thematisieren.

„Chomm, vezöll doch!“ – Suizidprävention in AI

Das Gesundheits- und Sozialdepartement, das Erziehungsdepartement, die Kirche, die Schule und die Sozialberatung lancieren in Appenzell 2019 gemeinsam eine Kampagne zur Suizidprävention. Verschiedene Veranstaltungen sollen für das Thema sensibilisieren und Hemmungen abbauen. Denn eines ist klar: Darüber reden kann Leben retten.

„Young Carers“ für Interviews gesucht

Wenn jemand im nahen Umfeld eine Krankheit oder Beeinträchtigung hat, leisten oft auch Jugendliche und junge Erwachsene Unterstützung. Careum Forschung führt Interviews durch mit jungen Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren, die eine Unterstützungsrolle haben, d.h. die jemanden im nahen Umfeld unterstützen oder pflegen. Trifft diese Situation auf Sie zu, oder kennen Sie jemanden?

Ein psychisches Stimmungsbild der Schweiz

Im Auftrag der Stiftung Pro Mente Sana hat die Forschungsstelle sotomo im September 2018 über 5500 Menschen in der Schweiz zu ihrem psychischen Wohlbefinden befragt. Zudem wurde erhoben, was sich auf die Stimmung auswirkt, was die häufigsten Belastungsfaktoren sind und wie offen Schweizerinnen und Schweizer über ihre psychische Stimmungslage sprechen.

Weiterentwicklung von „Wie geht’s dir?“

Die Kampagne „Wie geht’s dir?“ wird im Auftrag von Gesundheitsförderung Schweiz und in Zusammenarbeit mit den Kantonen mit neuen Sujets auf die gesamte Deutschschweiz ausgeweitet. Das Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit engagiert sich weiterhin als Partner von „Wie geht’s dir?“.

Filmclip „Trag Sorge zu dir“ in verschiedenen Sprachen

Berner Gesundheit hat unter dem Titel „Trag Sorge zu dir – für dich und die Menschen um dich herum“ einen kurzen Animations-Film zu den 10 Impulsen für psychische Gesundheit produziert. Fachlich und finanziell unterstützt wurde das Projekt vom Schweizerischen Roten Kreuz, Gesundheitsförderung Schweiz, psy.ch sowie dem Ostschweizer Forum für Psychische Gesundheit.