Trägerschaft
Kanton St. Gallen
Kanton Appenzell-Ausserrhoden
Kanton Appenzell-Innerrhoden
Fürstentum Liechtenstein

Tiefpunkte 2 – Ein Film von und mit Jugendlichen mit depressiven Störungen

Film Artikelbild

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Auch und gerade bei Jugendlichen hat die Zahl der Betroffenen in den letzten Jahren zugenommen. Doch was macht junge Menschen krank? Eine Langzeitdokumentation über zwei junge Frauen mit depressiven Störungen. DVD bestellen www.medienprojekt-wuppertal.de […]

Weiterlesen… from Tiefpunkte 2 – Ein Film von und mit Jugendlichen mit depressiven Störungen


So nah und doch so fern – Mit depressiv erkrankten Menschen leben

Wenn in einer Familie Depression zum Thema wird, ist meistens schon viel passiert. Unter Umständen sind Jahre vergangen mit unklaren Symptomen und immer wieder neuen Behandlungsversuchen. Es sind also im Wesentlichen zwei Dinge zu tun, wenn die Diagnose Depression im Raum steht: Erstens erkennen, dass man Informationen braucht, und zweitens relevantes Wissen zusammentragen, das im […]

Weiterlesen… from So nah und doch so fern – Mit depressiv erkrankten Menschen leben


Wege aus der Depression – Burnout, Lebenskrise, Stress – Hilfe für Betroffene und Angehörige

Die Wissenschaftsjournalistin Helga Kessler und Daniel Hell, der Psychiater und bekannte Schweizer Experte für Depressionen, beleuchten Ursachen, Symptome und Folgen der Erkrankung und beschreiben die vielfältigen Therapiemöglichkeiten. Woran erkennt man eine Depression? Wie wirken Medikamente und Psychotherapie und wie findet man den richtigen Arzt? Was können Angehörige tun? Und wie lässt sich ein Rückfall verhindern? […]

Weiterlesen… from Wege aus der Depression – Burnout, Lebenskrise, Stress – Hilfe für Betroffene und Angehörige


Mein schwarzer Hund – Wie ich meine Depression an die Leine legte

Ein schwarzer Hund läuft durch dieses Buch, von Seite zu Seite wird er größer, irgendwann ist er riesig, am Ende jedoch sitzt er brav und klein an der Leine: Der schwarze Hund, das ist die Depression, die Matthew Johnstone viele Jahre begleitete. In einer berührenden Bildergeschichte erzählt er davon, wie sie ihn fast umgebracht hätte […]

Weiterlesen… from Mein schwarzer Hund – Wie ich meine Depression an die Leine legte


Das heimatlose Ich. Aus der Depression zurück ins Leben.

Zwanzig Jahre litt Holger Reiners unter schweren Depressionen. Heute fühlt er sich gesund, ist beruflich erfolgreich und kann das Leben mit seiner Familie geniessen. In seinem Buch beschreibt er seine persönlichen Erfahrungen: Was löste seine Depression aus, was beeinflusste ihren Verlauf, und wie verlief der Weg heraus aus diesem seelischen Tief? Reiners vermittelt mit seiner […]

Weiterlesen… from Das heimatlose Ich. Aus der Depression zurück ins Leben.


Wenn im Job die Luft raus und beim Partner die Lust weg ist – Ratgeber zum Thema Burnout/Depression

Erschöpft, gereizt, ausgebrannt, distanziert und lebensmüde. Burn-out und Depressionen sind allgegenwärtig. Nicht nur die Betroffenen leiden, auch Partnerinnen und Partner, Freunde und Arbeitskollegen sind heillos überfordert. Damit stürzen sie sich oft selber in eine tiefe Krise. Was tun, wenn im Job die Luft raus und beim Partner die Lust weg ist? Wie können Sie einen […]

Weiterlesen… from Wenn im Job die Luft raus und beim Partner die Lust weg ist – Ratgeber zum Thema Burnout/Depression


Der Hund mit dem Frisbee – Der Weg in eine Depression und zurück ins Leben

Daniel Göring befasst sich seit seiner Jugend mit Schrift und Sprache. Als Typograf lernte er die Schrift inszenieren, als Journalist rückte der Ausdruck mit der Sprache in den Mittelpunkt seines Schaffens. Seit Anfang Jahrtausend ist er in der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Er leitete die Kommunikation des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) und eines internationalen Bau- und Tourismuskonzerns. […]

Weiterlesen… from Der Hund mit dem Frisbee – Der Weg in eine Depression und zurück ins Leben


Welchen Sinn macht Depression? – Ein intergrativer Ansatz

Der Autor Daniel Hell erschliesst das depressive Geschehen als grundlegende Möglichkeit, auf überwältigende Not schutzsuchend zu reagieren. Sein integrativer Ansatz führt zu einem Ernstnehmen der blockierenden körperlichen und sozialen Veränderung in einer Depression. Dadurch öffnet sich aber auch der Zugang zu dem in depressiver Erstarrung vergrabenen psychischen Schmerz und damit zur verborgenen Botschaft der Depression. […]

Weiterlesen… from Welchen Sinn macht Depression? – Ein intergrativer Ansatz